• Umweltfreundliche Verpackung
  • Gratisversand ab 49€
  • Versand 3-8 Tage
  • Service Telefon Österreich : 06704057018
  • office@shopbio.at
  • Umweltfreundliche Verpackung
  • Gratisversand ab 49€
  • Versand 3-8 Tage
  • Service Telefon Österreich : 06704057018
  • office@shopbio.at

Kürbiscremesuppe Bio im Glas

4,69 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-8 Tag(e)

Beschreibung

Kürbiscremesuppe Bio

Eine wunderbare kräftige herzhafte Wintersuppe, die für sich allein auch schon als kleine Mahlzeit ausreicht. Für die Suppe wird Hokkaido Kürbis aus dem Weinviertel verwendet, verfeinert wird die Kürbissuppe mit Waldblütenhonig und Schlagobers. Kürbissuppe ist bei uns ein echter Klassiker und lässt sich zu Hause auch noch schön mit einem Schuss Kürbiskernöl aufpeppen. Beim Kochen werden Zutaten verwendet, die es nicht in den Handel geschafft haben, da sie nicht der Norm entsprechen, Dies tut aber dem Geschmack keinen Abbruch, sondern kann sogar dazu führen, dass das Gemüse erst geerntet geworden ist, wenn es die Optimale Reife hat.

Beim Zubereiten dieser Suppe gibt es zwei Varianten entweder, wenn es ganz schnell gehen muss und man z.B. im Büro ist, einfach das Glas öffnen und den Gummi entfernen. Dann den Deckel wieder draufgeben und kurz in der Mikrowelle erwärmen (je nach Mikrowelle 1-2 Minuten) und dann direkt aus dem Glas genießen (spart den Abwasch). Wenn etwas mehr Zeit ist, einfach das Glas öffnen und den Inhalt in einen Topf gießen und langsam am Herd erwärmen, bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.


Lagerung: gekühlt lagern idealerweise bei 2-8°C

Zutaten:

Hokkaido Kürbis*, Trinkwasser, Sahne*, Honig*, Sonnenblumenöl*, Gemüsebrühe (Sellerie)*, Salz, Pfeffer*.

*Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft.

Allergene: Sellerie


Seit 2012 macht die waste-koch-show wastecooking auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Nun ergreift der wastecooking-Koch Tobias Judmaier die Initiative und ruft iss mich! ins Leben, um damit der Lebensmittelverschwendung aktiv Einhalt zu gebieten.

Die Zutaten werden regional bezogen, so kommt das Gemüse aus dem Marchfeld. Es wird Gemüse verarbeitet, das nicht in den Handel kommt, weil es nicht der Norm entspricht, da es entweder zu krumm oder zu groß ist. Damit allgemein der Müll auch reduziert wird, werden die Gerichte in wiederverwendbare Gläser gefüllt, die vom Kunden entweder zurückgegeben werden können oder einfach selber weiterbenutzt werden.