• Umweltfreundliche Verpackung
  • Gratisversand ab 49€
  • Versand 3-8 Tage
  • Service Telefon Österreich : 06704057018
  • office@shopbio.at
  • Umweltfreundliche Verpackung
  • Gratisversand ab 49€
  • Versand 3-8 Tage
  • Service Telefon Österreich : 06704057018
  • office@shopbio.at

Früchtetraum Bio Früchtetee

4,59 €

(1 kg = 45,90 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-8 Tag(e)

Beschreibung

Früchtetraum Bio Früchtetee

Ein fruchtig aromatischer Früchtetee. Besonders hebt sich die Süße vom Apfel hervor, die perfekt harmoniert mit der Säure der Hagebutte. Diese Bio Früchteteemischung wird mit Klassikern aus Österreich hergestellt. Der Duft der Mischung selbst erinnert leicht an Apfelkompott oder Apfelstrudel. Unserer Meinung nach eignet sich dieser Bio Früchtetee auch besonders gut kalt getrunken zu werden, als leichtes erfrischendes Getränk für den Sommer. Für Kinder ist der Tee mit seinem fruchtigen Aroma auch besonders gut geeignet und enthält trotzdem hochwertige Kräuter die den Tee aufwerten.

Zutaten Der Früchteteemischung:

Apfelstücke
Hagebutte
Hibiskus
Ringelblume
Zimt


Zubereitung für eine Tasse (200ml)

Tee mit kochendem Wasser übergießen und 8-10 min ziehen lassen


Kräuterhof Zach

Seit jeher ein Familienbetrieb war der Bauernhof der Familie Zach einer der typischen Waldviertler Höfe. Eine gemischte Landwirtschaft mit Anbau von Getreide und Kartoffeln, Haltung von Nutztieren und Wiesen- und Waldpflege.
Inspiriert durch Pfarrer Rauscher, den Vorsitzenden des in der Nähe liegenden “Vereins der Freunde der Heilkräuter”, begann man in den 1970er Jahren Kräuter zu sammeln. Da die Mengen hierbei oft stark begrenzt waren und die Arbeit sehr anstrengend und mühselig war, entschloss man sich 1978 erstmals einige Kräuter am Feld anzubauen.
Dies bedeutete sowohl eine technologische als auch eine mentale Umstellung der Gewohnheiten. Da es in diesem Bereich der Landwirtschaft nur sehr wenige Erfahrungen gab, und so keine spezifischen Geräte zur Bodenbearbeitung bzw. zur Ernte, so wurde mit starker Überzeugung und Ausdauer an den Kräuteranbau mit Hacke und Sichel herangegangen. Unkraut- oder Schädlingsbekämpfungsmittel wurden nicht eingesetzt, da dies mit dem Gedanken der natürlichen und gesunden Kräuter nicht vereinbar war.